Nachhaltige und vorausschauende Rekrutierung dank vertrauensvoller, partnerschaftlicher Zusammenarbeit

Engineering Management Selection E.M.S. AG und Corporate Management Selection C.M.S. AG wurden vor 34 Jahren vom früheren Generalsekretär von Swiss Engineering, Heinz A. Hafner, gegründet. Damals richtete sich der Fokus noch auf ein breiteres Spektrum, auch Hochschulabsolventen. Das Zeitalter der Digitalisierung lag in ferner Zukunft. Ich selbst bin seit 13 Jahren auf diesem äusserst spannenden Gebiet tätig und habe mehrere Neuerungen in der Personalrekrutierung erlebt. Gleichzeitig galt es auch volatile Phasen zu überstehen, in denen die Wirtschaft kräftig durchgeschüttelt wurde. Doch es gelang der E.M.S. AG und C.M.S. AG immer wieder, sich neu zu auszurichten und die Krisen zu meistern.

 

Immer einen Schritt voraus Dank Monitoring des Suchverhaltens von Kandidaten

Die Anforderungen an Bewerberinnen und Bewerber sind stetig gestiegen; namentlich im Bereich Fach- und Führungskompetenzen nahm die Komplexität zu. Als die Digitalisierung einsetzte, veränderte sich das Suchverhalten der Kandidaten abrupt. Wir waren gezwungen, unsere Suchstrategien rasch den Gegebenheiten anzupassen. Angesichts des Fachkräftemangels und der hohen Erwartungen an heutige und zukünftige Mitarbeitende stehen unsere Rekrutierungsspezialisten zudem in der Pflicht, sich laufend in neuen Fachdisziplinen und Branchen weiterzubilden. Diese Anstrengungen machen sich für unsere Kunden bezahlt: Dank eines ausgeklügelten Monitoring-Systems wissen wir, wie und wo sich die Zielgruppe im Internet bewegt.

 

Vorausschauendes Planen als Erfolgsfaktor – für Arbeitgeber und Arbeitnehmer

Eine Besonderheit der Rekrutierungstätigkeit besteht darin, dass die Kunden plötzlich und möglichst rasch eine Stelle besetzen wollen, nach der nur wenige oder gar keine potenziellen Interessenten aktiv suchen. Dies ist jeweils eine grosse Herausforderung für alle Beteiligten. Es stellt sich die Frage, ob man allenfalls proaktiv geeignete Personen ansprechen und für sich gewinnen soll, bevor eine Stelle überhaupt vakant wird.

Grössere Firmen könnten es sich allenfalls leisten, durch vorausschauendes Rekrutieren Fach- und Führungskräfte an sich zu binden, bevor eine Stelle effektiv frei wird. Doch es setzt ein ausgeklügeltes und kostspieliges Talent- und Ressourcenmanagement voraus, um geeignete Personen auf eine zukünftige Stelle ansprechen oder sogar einstellen zu können, bevor diese von sich aus einen Wechsel anstreben. Ein solches Vorgehen würde die Firma entlasten, wenn die Stelle in absehbarer Zukunft neu besetzt werden müsste.

Wie kann man Zielpersonen fürs Unternehmen begeistern? 

Das Recruiting hinkt in der Regel permanent hinterher, reagiert auf Vakanzen und sucht dann unter Zeitnot nach Mitarbeitenden, die sofort gebraucht werden. Dieser bereits bei der Rekrutierung entstehende Druck wirkt häufig in der Einführungs- und Einarbeitungszeit nach und kann zu höherer Fluktuation führen, was wiederum dem Image des Unternehmens abträglich ist.

Wie kann ein Unternehmen diesem Teufelskreis vorbeugen? Eine Möglichkeit wäre, eine Datenbank mit potenziellen Mitarbeitenden zu erstellen, permanent am eigenen Image zu arbeiten und sich von renommierten Rekrutierungsspezialisten unterstützen zu lassen, die auf passende Talente zugreifen können.

 

Vertrauensvoller Umgang mit den Rekrutierungspartnern als Wettbewerbsvorteil

Die Unterstützung durch vertrauenswürdige Rekrutierungsspezialisten, welche oftmals unter dem Begriff "Headhunter" zusammengefasst werden, zahlt sich aus, weil diese auch von stellensuchenden Fach- und Führungskräften positiv wahrgenommen werden und ihr Renommee zugunsten ihrer treuen Kunden nutzen können.

Ein Unternehmen kann seinen Rekrutierungspartner in die mittel- und langfristige Personalplanung miteinbeziehen und sich damit frühzeitig den Zugang zu einem Pool begehrter Talente sichern.

Ein weiterer Vorteil der engen Zusammenarbeit mit einem externen Rekrutierer besteht darin, dass dieser sich bei potenziellen Kandidaten authentisch positionieren und den Kunden glaubwürdig vertreten kann. Dies führt in der Regel viel schneller zu einem «Match», als es im hart umkämpften Fachkräftemarkt sonst üblich ist.

 

Der Prozess ist ein ausschlaggebender Faktor

Bei Stellen mit einer grossen Strahlkraft sind Unternehmen oft mit einer grossen Anzahl Bewerbungen überfordert und kaum in der Lage, diese adäquat und nachhaltig zu bearbeiten. Sowohl bei vielen als auch bei wenigen Bewerbungen ist das Prozessmanagement einer der ausschlaggebenden Faktoren für den Erfolg. Wenn man im Tagesgeschäft eingebunden ist und daneben eine ungeplante Rekrutierung steuern muss, kann so manches schieflaufen, was sich rasch im Markt herumspricht und das Firmenimage beeinträchtigen kann.

Solche Fallstricke zu vermeiden, ist für die Mitarbeitergewinnung von grosser Bedeutung.

 

Wie lassen sich Mitarbeitende erfolgreich und nachhaltig rekrutieren?

Die vorausschauende Personalplanung mit einem kompetenten Rekrutierungsspezialisten ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor bei der Gewinnung von Talenten. Je engagierter und vertrauenswürdiger Ihr Rekrutierungspartner bei potenziellen Mitarbeitenden in Erscheinung tritt, desto schneller findet er die ideale Persönlichkeit für die vakante Position.

 

Rufen Sie uns frühzeitig an, es lohnt sich!

Engineering Management Selection E.M.S. AG und Corporate Management Selection C.M.S. AG stehen Ihnen mit einem engagierten Team ausgewiesener Rekrutierungsspezialisten gerne zur Verfügung. Rufen Sie uns an,  damit wir Sie bei der nachhaltigen Personalrekrutierung begleiten können. Wir freuen uns auf Sie.