KontaktDE / FR / EN

Erhöhtes Engagement und Zuverlässigkeit als Wettbewerbsvorteil auch im Bewerbungsprozess!

Was ist wichtiger: eine Top-Ausbildung, Weiterbildungen am Laufmeter oder persönliches Engagement und Zuverlässigkeit? Sie ahnen meine Antwort bereits. Für gewisse Jobs braucht es unbestritten eine qualifizierte Ausbildung. Doch wenn der Kunde die Wahl zwischen zwei ähnlich gut qualifizierten Kandidaten hat, fokussiert er sich sehr schnell auf andere Merkmale. Folgendes ist mir unlängst passiert:

Der Kunde wünschte einen Kandidaten mit einer Ausbildung als Ingenieur ETH und einem EMBA.

Kandidat A erfüllte die Höchstanforderungen des Ausbildungsprofils zu exakt 100 Prozent. Kandidat B hatte «nur» ein Studium auf FH-Stufe und ebenfalls «nur» ein BWL-Studium auf Stufe FH vorzuweisen.

Beide Kandidaten absolvierten das Erstgespräch beim Kunden, beide Seiten waren begeistert, und die Kandidaten A und B wurden zur zweiten Runde eingeladen.

Kurz vor dem Zweitgespräch rief mich der Kunde an und teilte mir mit, dass ich den Kandidaten A (ETH/EMBA) vom Zweitgespräch ausladen solle. Ich erschrak, war erstaunt und fragte nach dem Grund.

Folgendes war geschehen:

Kandidat A war zum Erstgespräch, mit Vorankündigung, 15 Minuten zu spät erschienen. Der Grund war plausibel und hatte mit seiner hohen Arbeitslast zu tun?

Vor dem zweiten Gespräch mussten die Kandidaten einen Online-Assessment-Test absolvieren. Kandidat A hatte mich darauf hingewiesen, dass er aufgrund seiner aktuellen Arbeitslast den Test erst kurz vor dem Zweitgespräch ausfüllen könne.

Aufgrund dieser beiden Vorkommnisse gelangte der Kunde zum Schluss, dass Kandidat A seine Erwartungen betreffend Zuverlässigkeit nicht erfüllen würde, und liess ihn vom bereits vereinbarten Termin ausladen.

Fazit für Kandidat A:

Wenn Sie sich für eine Stelle interessieren, müssen Sie diesem Prozess absolute Priorität einräumen. Die zukünftigen Arbeitgeber haben eine feinere Sensorik, als Sie zu wissen glauben. Wenn Sie, trotz augenscheinlich hervorragender Qualifikationen, einen engagierteren Mitbewerber haben, dessen Soft Skills die Ihren übertreffen, haben Sie bereits bei kleinen Abweichungen verloren. 

Fazit generell:

Bewerben Sie sich auch auf Stellen, bei welchen Sie auf den ersten Blick nicht alle Kriterien erfüllen. Die Gewichtung der Kriterien verändert sich während des Rekrutierungsprozesses laufend. Nach dem Erstgespräch werden die einen Kriterien relativiert, andere gewinnen an Bedeutung und das Blatt wendet sich, unter Umständen sogar genau wegen Ihres persönlichen Profils, zu Ihren Gunsten. Engagement und Zuverlässigkeit übertreffen andere Kriterien immer – zuweilen auch, wenn die ursprünglich verlangten Qualifikationen zu einem tieferen Preis angeboten werden.

Daniel Löhr
Partner

Phone Tablet Desktop